Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Banner Kinder
Newsletter - September 2015

Im September beginnt ein Großteil der Ernte. Jetzt kann das geerntet werden, was bereits viele Monate zuvor mühevoll ausgesät und gepflegt wurde. Überall starten die Mähdrescher und Vollernter. Obwohl dieser Sommer in Deutschland sehr trocken und sehr heiß war, werden wider aller Erwartungen Rekordernten in der Landwirtschaft erwartet – erstaunlich. 

Dieser Sommer war für die Pflanzen in unserem Garten sehr herausfordernd, da es sehr selten bis gar nicht geregnet hat und die Sonne brannte gnadenlos. Ständiges Gießen war angesagt, die Pflege gestaltete sich arbeitsintensiver als das Jahr zuvor.Trotz meiner ganzen Mühe hat nicht jede Pflanze überlebt =) – andere wiederum schon. 

Das Wachstum selbst bleibt letztlich trotz eigener Anstrengungen ein Wunderwerk Gottes. Ehrlich gesagt: Gott sei Dank =)! Entscheidend ist für uns dennoch, was wir säen und auch dürfen wir das Gesäte nicht vernachlässigen!
Wir können durch Gedanken, Worte und Taten eine Menge aussäen! 

Gott sät durch uns und wir ernten durch ihn. Ich bin gespannt und dankbar.

Herzliche Segensgrüße

Eure / Deine

Mirjam Justinger
Unterschrift Mirjam

Mirjam und ein klasse Leitungsteam

Predigtreihe im September: SAAT und ERNTE
Bevor eine Frucht – die Ernte – entsteht, braucht es ein Korn – einen Ausgangspunkt für das Leben -, eine Aussaat, Pflege/Wasser/Sonne und schließlich Zeit. Wir ernten zu einer anderen Jahreszeit als wir säen. In unserem Leben können wir viel säen und ernten. Manchmal erkennen wir unsere eigene Saat nicht wieder, da die Frucht nicht so schön ist oder wir sind positiv überrascht. Beides ist möglich.

Die Bibel ist voller Gleichnisse über Saat und Ernte. Sie ermutigt uns zum Säen, sie ermutigt uns zu ernten – sie ruft aber auch zur Mahnung auf und Achtsamkeit. Nicht jede Saat bringt etwas Gutes hervor – nicht jede Saat wächst. Wie kann gute Frucht wachsen? Wie kann eine gute Frucht zur vollen Reife gelangen?

Diesen und anderen Fragen soll in der Predigtreihe über Saat und Ernte auf den Grund gegangen werden.
Predigtreihe
Schulstartgottesdienst & Gemeinde-Familientag - 6. September
Am 06.09. möchten wir die Schüler im Gottesdienst für das neue Schuljahr segnen und gemeinsam den Abschluss der Sommerferien feiern.

Nach dem Gottesdienst gibt es ein gemeinsames Mittagessen. Wenn du magst, kannst du gerne einen Salat mitbringen - für Grillfleisch ist gesorgt!

Nachmittags wird es Workshops geben, an denen Jung und Alt, Groß und Klein dran teilnehmen können.

Euer Gabriel
Schulstart
Heilungsgottesdienst - Samstag, 12. September, 18 Uhr
Unsere Gemeinde hat schon lange eine Berufung in Bezug auf Heilung und wir sind diesem Ruf gefolgt und waren oft herausgefordert treu zu bleiben und geduldig weiter zu beten. Vielleicht heute nicht mehr vorstellbar, doch bis im Gottesdienst die Gebetsteams wirklich angenommen wurden, hat es fast zwei Jahre gedauert! Ich bin Gott so dankbar für das, was wir schon erleben, wenn wir füreinander beten und doch hoffe ich auf mehr und ich weiß, dass Gott seinen Jüngern mehr versprochen hat. Seine Wunder sollen uns folgen, wenn wir ihn lieben und unser Leben ganz ihm hingegeben haben und Buße tun.

Bereitet euch vor - betet mit - seid Teil, wenn wir am 12. September um 18 Uhr unseren zweiten Heilungsgottesdienst haben. Wir gemeinsam - jeder von uns - sind Teil von Gottes großem Werk - lasst es uns gemeinsam angehen! Möge der Heilige Geist uns führen und Menschen an Körper, Geist und Seele gesund werden, weil er uns gnädig ist.

Eure Helga
Be free
Projekt Arche Noah
Es geht los!!! Wir haben insgesamt ca. 20.000.- EUR für unser Spielschiff-Projekt Arche Noah gesammelt (9.000.- Gemeinde - 2.000.- Firmen - 9.000.- Crowdfunding). Damit können wir starten. Die Baugenehmigung wurde bereits mündlich erteilt und der Transport-Termin auf den 18. September festgelegt.

Bis zum Transport muss das Schiff im unteren Bereich, welcher nach der Landung in Gau-Algesheim nicht mehr zugänglich ist, vorbereitet - d.h. abgedichtet - werden. Hierzu wird es mehrere Arbeitseinsätze mit kleinen Teams geben - wenn Du hier helfen möchtest, freue ich mich sehr. Wende Dich einfach an mich oder Helga und wir sagen Dir, wann was getan wird.

Des weiteren muss das Loch gegraben werden, in welchem das Schiff am 18. September landet. Der Bagger rollt am 11. und 12. September und wir wollen unseren Schöpfungstag auf den 12.09. (Samstag) vorziehen, um weitere Spielplatz-Vorbereitungen, wie das Bauen von Fußballtoren und einer Balancier-Strecke, gemeinsam zu machen - hier solltest Du auf jeden Fall dabei sein.

Anders als beim Innenausbau können wir dieses Projekt nicht mit einer „Hau-Ruck-Woche“ stemmen. Es wird über einen längeren Zeitraum immer freitags und samstags am Schiff gearbeitet und Du wirst die Möglichkeit haben, Dich in Listen einzutragen und bei Einsätzen dabei zu sein. Hier schon mal eine Übersicht über die Termine bis zur Einweihungsfeier am 4.10. Für die roten Termine kannst - und sollst ;-) - Du Dich als Helfer melden. Bei den grünen Terminen bist Du herzlich eingeladen zuzuschauen bzw. mit uns zu feiern:

05.09. Samstag Vorbereitungsarbeiten in der Werft Bingen
11.09. Freitag    Vorbereitungsarbeiten in der Werft Bingen
11.09. Freitag    Ausgrabungsarbeiten
12.09. Samstag Ausgrabungsarbeiten + Bau von Fußballtoren und Balancier-Strecke
18.09. Freitag    Schiffstransport von Bingen nach Gau-Algesheim
19.09. Samstag Landung der Arche Noah
25.09. Freitag    Arbeiten am Schiff
26.09. Samstag Arbeiten am Schiff
02.10. Freitag    Arbeiten am Schiff
03.10. Samstag Arbeiten am Schiff
04.10. Sonntag  Einweihungsfeier im Rahmen des Gottesdienstes und danach.

Wir freuen uns sehr, dieses phantastische Projekt mit Euch gemeinsam zu stemmen. 

Euer Ralf, Michael und ein tolles Team
Arche Noah
Kleingruppen ziehen Kreise
Dräckspätz - ein Abenteuertreff für Klitzekleine

Die Baby- und Kleinkindzeit ist eine besonders prägende Zeit für Eltern und Kinder! Hier werden entscheidende Grundlagen gelegt.

Im Abenteuertreff für Klitzekleine werden Mütter bzw. Väter mit Kindern von 0 bis 3 Jahren ermutigt und auf Basis christlicher Werte und Wertschätzung für einen stressfreieren Alltag gestärkt. Gemeinsame Zeit kreativ und intensiv erleben, Zeit zum Austausch und eigenem Auftanken gehören auch dazu!

Zeit und Ort:
Jeden Mittwoch von 9:30 bis 11:30 Uhr im Café-Treff in der Christusgemeinde
Start am 09.09.2015

Infos: Anna Eise
anna.eise@christusgemeinde-fegw.de

Dräckspätz
Theaterworkshop

Lust auf Theater? Dann bist du hier richtig: Bereits Anfang Juli hatten wir eine Probe, in welcher wir erste Ideen für den Gottesdienst am 13.09. gesammelt haben. Am Samstag, den 05.09. sowie am 12.09. wird von 9 - 12 Uhr der nächste Theaterworkshop stattfinden. Gemeinsam wollen wir an diesen beiden Vormittagen proben und ein Anspiel für den Gottesdienst am 13. September auf die Beine stellen.

Am 3. November geht es dann weiter: Wir werden uns jeden ersten und dritten Dienstag im Monat als Theaterworkshop treffen. Willkommen ist jeder, egal ob jung oder alt.

Dein Dirk und Gabriel


Einen Überblick über das gesamte Kleingruppen-Angebot findest Du hier.
Theater
"Mittendrin statt nur dabei" - Das Interview
Jeder ist ein wichtiger Teil und trägt dazu bei, dass unser Gemeindeleben vielfältig und begeisternd ist. Diesmal hat uns Stephan Dietzel verraten, warum er mit seiner Frau Janka zu uns in die Gemeinde kam, um "mittendrin statt nur dabei zu sein":

Lieber Stephan, herzlich willkommen in der Christusgemeinde! Erzähle uns doch mal, was Du für eine Ausbildung machst und was Dich und Deine Frau Janka in die Christusgemeinde geführt hat?

Janka (28 J.) und ich (26 J.) sind seit August Teil der Gemeinde und freuen uns sehr, bald jeden von euch persönlich kennenlernen zu dürfen. Als frisch verheiratetes Paar starten wir in Bingen in ein ganz neues Abenteuer. Ich werde in den nächsten Jahren ein duales Theologiestudium an der THS Akademie absolvieren, während Janka als Ergotherapeutin im Seniorenheim arbeitet. Für den praktischen Teil der theologischen Ausbildung haben wir uns die Christusgemeinde ausgesucht. Wir schätzen besonders die Lebendigkeit der Gemeinde, den Stellenwert des Gebets bzw. der Anbetung, die Stärkung der Identität des Einzelnen, die persönliche Atmosphäre, das Leiterschaftsprinzip und das Engagement, die Welt mit dem Evangelium zu erreichen.

Janka ist in einem christlichen Elternhaus in Kelkheim aufgewachsen und ging ins Christliche Zentrum Wiesbaden. Nach ihrer Ausbildung zur Ergotherapeutin war sie für ein Jahr in Timor Leste (Inselstaat in Südostasien) in einem Projekt für Kinder tätig. Die letzten zwei Jahre war sie in Bad Gandersheim auf der Bibelschule mit dem Schwerpunkt Kinderdienst. Aus Liebe und Leidenschaft für die junge Generation möchte sie sich weiterhin in diesem Bereich engagieren.

Ich bin in Weimar (Thüringen) aufgewachsen und bereiste nach dem Abitur für 8 Monate Neuseeland. Anschließend studierte ich an der TU Darmstadt Maschinenbau. Dort kam ich zum Glauben an Jesus Christus und engagierte mich in der Studentenmission Deutschland (christlichen Hochschulgruppe), im Christlichen Zentrum Darmstadt und in der Evangelischen Allianz. Nach meinem Studium arbeitete ich für 2 Jahre in Kerpen als Ingenieur im technischen Management (Automobilbranche).

Danke Stephan, wir freuen uns auf die Zeit mit Euch Beiden!

Wir arbeiten und dienen einander, damit Gottes Liebe sichtbar wird und werden kann. Gott nutzt unsere Dienste, um uns in das Bild seines Sohnes zu formen. Wir laden Dich ein, Teil dieser Vision zu werden. Jeder kann hier seinen Platz finden! Sprich uns an. Du erkennst unser Integrationsteam an dem orangenen Namensschild. 

Herzliche Grüße

Euer Michael

michael.appel@christusgemeinde-fegw.de
Tel: (0178) 2773564
Janka und Stephan
Nachrichten aus aller Welt - mit anderen Christen verbunden
Ich bin dankbar, in der Welt unterwegs zu sein. Schon oft habe ich empfunden, in der Welt zu Hause zu sein. Doch daheim ist es immer am schönsten, besonders wenn ich weiß, dass es dort eine Gemeinde gibt, in der ich mich wohl fühle.

Eine andere Gemeinde ist mir in den letzten Monaten auch ans Herz gewachsen. Sie liegt in etwa 1.500 Meter Höhe in den Bergen von Nepal. Durch das Erdbeben ist das ganze Gemeindegebäude zerstört worden. Nur die Eingangstüre stand noch am gleichen Fleck. Was ich so schön fand war, dass die Türe inmitten der Trümmer noch offen stand. In der Zwischenzeit hat die Gemeinde dort an einem anderen Ort ein neues Gebäude aufgerichtet.

Doch diese offene Tür lässt mich auch an JESUS denken. ER ist die Tür zum Vater, die JESUS selbst immer offen hält. Für jeden Menschen, für Dich und für mich. Die Tür zum Vater ist mir offen, egal wie viele Trümmer uns das Leben oder wir uns selbst in den Weg gelegt haben.

Wir werden auch hier in Deutschland weiterhin die Hilfe Suchenden unterstützen.

Euer Jean-Pierre

Nachrichten aus aller Welt
Weitere Termine

Mi, 2. September: 24-Stunden-Anbetung
Wir wollen Gott anbeten, ihn ehren und loben und ihm den Platz in unserem Leben geben, der ihm gehört.
Eine Liste mit Uhrzeiten hängt aus. Trag' dich ein.
Ab 20:00 Uhr Anbetungsabend in der Gemeinde.
Infos: Deborah Rubina Horwarth
deborah-rubina.horwarth@christusgemeinde-fegw.de

So, 13. September: Offenes Haus bei Familie Rochholz
-> Achtung, ausnahmsweise erst am zweiten September-Sonntag!
Ab 15:00 Uhr.
Alle sind herzlich eingeladen!
Adenauerring 21, 55599 Gau-Bickelheim
Infos: Fam. Rochholz (06701/961713)
offenes-haus@christusgemeinde-fegw.de

Fr, 25. September: FlexBox
um 19:30 Uhr in der Gemeinde.
Anmeldung / Infos: Christiane Rennollet: 06703/7362598
christiane.rennollet@christusgemeinde-fegw.de

Di, 29. September: Gebets- und Leitertreffen
Gebets- und Fortbildungszeit für alle Leiter und Co-Leiter.
um 19 Uhr in der Gemeinde.
Infos: mirjam.justinger@christusgemeinde-fegw.de

Weitere Termine: Christusgemeinde/Events/Kalender

Buchempfehlung: Saat und Ernte

von Christoph Häselbarth. Preis: 2,95 €

Alle Menschen, Christen wie Nichtchristen, leben unter dem göttlichen Gesetz von Saat und Ernte. Das heißt, wenn wir durch unsere Gedanken, Worte, Taten und unser Verhalten gute Saat säen, werden wir unweigerlich früher oder später eine Lebensernte einbringen. In umgekehrter Weise gilt das ebenso für schlechte Saat. In diesem Booklet wird beschrieben, wie wir durch gute Saat unser Leben grundlegend positiv verändern können.

Eure Rosi
Buch des Monats
Geburtstage im September
Geburtstage



3.   Dagmar Posselt
3.   Sarah Wildburg
4.   Heiko Christ
6.   Holger Schué
11. Yola Eliane Adams
12. Marie-Luise (Marlies) Einsfeld
18. Julius Doufrain
19. Anja Rochholz
21. Katharina Christ
25. Christine Engel
27. Christiane D. Kinkel
Bild des Monats
Bild des Monats



Neues Leben beginnt!                                   
Bibelleseplan
Die Bibel ist wie gutes Essen für deinen Körper. Du brauchst es regelmäßig, wenn du stark sein willst.
Der Bibelleseplan der Gemeinde hilft dir, deinen geistlichen Menschen stark zu machen. Das tust du nicht allein, sondern mit vielen anderen Gemeindemitgliedern, die die gleichen Texte lesen wie du!
HIER geht's zum Bibelleseplan!
Bibelleseplan

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Christusgemeinde im FEGW
Lise-Meitner-Str. 6
55435 Gau-Algesheim
Deutschland
Telefon: 06725 964259
buero@christusgemeinde-fegw.de