Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Banner Kinder
Newsletter -  Oktober 2016

Mit dem Einbrechen des Herbstes beginnt überall die Erntezeit. Wir können eine Menge tun: säen, pflügen, düngen, wässern… aber das Wachstum können wir nicht bestimmen. Viele schöne Pflanzen zieren unseren kleinen Garten. Eine unserer Pflanzen erblühte zunächst wunderbar, doch man konnte förmlich dabei zusehen, wie sie an Kraft und Saft verlor. Die Pflanze „wollte“ irgendwie einfach nicht mehr wachsen, obwohl wir wässerten und düngten. Bei näherer Betrachtung stellte ich fest, dass sich ein Ameisenvolk im Wurzelwerk eingenistet hatte und sich schön davon nährte. Die Wurzeln waren zerfressen. Wir bekämpften die Ursache und so langsam treibt sie wieder.

Mit unserem Glauben ist es ähnlich – wir sprühen manchmal vor lauter Glaubensstärke, Zuversicht und Kraft – und doch kann sehr schnell eine Ermüdung eintreten: Zweifel, Sorgen, Lügen, (scheinbar) nicht erhörte Gebetsrufe, aber auch Enttäuschungen und damit verbundene Bitterkeit nagen richtig an unseren Glaubenswurzeln – Strahlen und Freude nehmen ab. Je stärker unsere Wurzeln sind, je tiefer sie reichen, desto standhafter können wir sein. Außerdem müssen wir nichts an uns „nagen“ lassen – Christus hat uns von all dem befreit – durch ihn und mit ihm können wir Freude, Kraft und Zuversicht ausstrahlen!

Ich bin dankbar für das starke Wirken Gottes unter uns!

Mirjam Justinger
Unterschrift Mirjam

Eure Mirjam und ein tolles Team

Predigtreihe im Oktober:
Wir starten im Oktober mit dem Erntedanksonntag! Gemeinsam werden wir im Rahmen eines Zeugnisgottesdienstes Raum haben zu berichten, was Gott alles in uns bewirkt hat – hat reifen lassen. Hab den Mut, Dein Zeugnis zu berichten!

Im Anschluss fahren wir mit dem Thema „Lobpreis und Anbetung“ fort. Intensive Gebetszeiten, ob Anbetung, klassischer Lobpreis, gemeinsames Gebet – die Art Gott anzubeten ist unterschiedlich und ist eng mit unserer Persönlichkeit verbunden. Die Predigtreihe gibt uns Einblick in die unterschiedlichen Varianten, sie offenbart uns die Großartigkeit, dass wir Gott überhaupt anbeten dürfen und sie hilft uns Wege zu finden, „meinen“ Stil der Anbetung und des Lobpreises für Gott zu finden!

Ich freue mich sehr auf diese Reihe!

Eure Mirjam
PR-Lobpreis
Gemeindefreizeit – „Gemeinsam Urlaub machen und meine Glaubens-Wurzeln stärken!“
Wie schon häufiger angekündigt – machen wir gemeinsam Urlaub! Neben einem gemütlichen und abwechslungsreichen Urlaubs-Programm werden wir uns geistlich mit dem Thema „Meine Glaubens-Wurzeln stärken“ befassen. Wir wollen unsere Wurzeln befreien und stärken!
Gemeindefreizeit
Zeiten / TagDonnerstagFreitagSamstag
8:00-
9:00

FrühstückFrühstück
Zimmer bis 09:30Uhr geräumt
09:30-11:30
Gemeinsamer Start: Lobpreis/InputGemeinsamer Start: Lobpreis/Input
12.00-13.00
MittagessenMittagessen – Ende =)
13.00-14.30
Pause
16:00Zimmereinteilung,
Anreise zu Kaffee und Kuchen
Nachmittagsprogramm:
Verschiede Freizeitangebote:
Ausflug in den Tierpark
oder ein Besuch zu der Geierlay Hängebrücke

18.00-19.00AbendessenAbendessen
19.30- 21.30Gebets- und SegnungsabendBunter Abend: Theater; Spiele
21.30Gemütlicher Ausklang…. Irgendwann Ausklang =)
Wir freuen uns auf diese wunderbaren gemeinsamen Tage.

Eure Mirjam und alle mitwirkenden Akteure!
Holy Spirit Night
Am 23. Septmeber fand in diesem Jahr die Holy Spirit Night in Stuttgart statt.
Die Holy Spirit Night ist ein Jugendgottesdienst zu dem diesesmal rund 8000 Jugendliche aus ganz Deutschland, aber auch aus den benachbarten Ländern gekommen sind.

12 Teens und PreTeens waren dieses Jahr aus Gau-Algehseim mit dabei. Wir durften erleben, wie der Hielige Geist uns neu erfüllt hat. Samuel berichtete, dass seine Nacken und Kopfschmerzen während des Gebets verschwunden waren.

Lasst uns erwarten, dass Gott zu jeder Zeit wirkt und uns erfüllt.

Euer Gabriel
HSN
Outdoorkids Wöllstein
Freitagnachmittag, kurz vor 16.00 Uhr. Ich parke mein Auto auf dem Parkplatz des Gemeindezentrums Wöllstein und bin gespannt!
Gespannt, wieviel Schäfchen der Herr uns wohl heute schickt.

Wir- das sind die Leiter der Outdoorkids Wöllstein- eine Regionalgruppe unserer Christusgemeinde.
Die Gruppe besteht seit ca. 5 Jahren und wurde ehemals von zwei sehr engagierten Jugendlichen unserer Gemeinde gegründet. Schulisch und beruflich bedingt mussten die Beiden jedoch aussteigen.
Gemeinsam mit Dorle Koch erklärte ich mich damals bereit, die Gruppe zu leiten, bis neue Mitarbeiter gefunden wären.
Aus den ehemals 5 Kindern im Gemeinderäumchen in Gau Bickelheim ist mittlerweile eine Outdoorgruppe mit über 20 Teilnehmern geworden, die jede Woche in Gottes wunderbarer Schöpung unterwegs ist und die Schätze entdeckt, die zu bewahren uns aufgetragen ist. Dies den Kids mitzugeben, ihnen Gottes Wort zu predigen, ihre Freude, ihr Leid im Gebet zu teilen, jeden Freitag mit ihnen ins Wochenende zu starten ist ein unglaubliches Privileg und eine wunderschöne Aufgabe.
Irgendwann hab ich mich entschlossen, nicht mehr auf die "Ablösung" zu warten und mich ganz für die Outdoorkids entschieden. 
Ich hatte das Gefühl, dass der Herr auf diese Entscheidung gewartet hat, die Gruppe wurde zu dieser Zeit nochmal ganz neu gesegnet.

Unsere Gruppe wächst und wir brauchen dringend Mitarbeiter, um diesem Segen Gottes zu begegnen und weiterhin jedes einzelne Kind so aufzunehmen wie Jesus es getan hätte. Individuell, mit Zeit und Liebe!
Wenn du dich berufen fühlst, Kindern Jesus näher zu bringen, gleichzeitig gerne in Wald, Feld und Wiese unterwegs bist, also so richtig pfadfindermäßig drauf bist, dann bist du bei uns in Wöllstein genau richtig.
Melde dich bei Mirjam, Doro oder mir und wir plaudern gerne ein bisschen aus dem Waldkästchen bevor du eine Entscheidung triffst.

16.10 Uhr! Check.... 19 Kids, mind. 4 aus der Stammgruppe fehlen, evtl. entschuldigt? Blick aufs Handy - alles klar, die kommen heut nicht - es kann los gehen!

Outdoorkids Wöllstein Freitag, 16 Uhr - 18 Uhr 
Gemeinsam mit Kindern den Herrn loben! Das Evangelium verkünden! Das Fundament zum Bewahren der Schöpfung legen!
Christ , was willst du mehr?! ;)

Seid gesegnet,
Eure Christiane
Wöllstein
Tipp: Glaube zu Hause gemeinsam leben!
Nach dem Motto „Eltern für Eltern“ wird es nun immer mal wieder ein Statement von Eltern über ihre persönlich Erfahrung vom familiären Glaubensleben geben. Seid ermutigt, durch das, was Anja Wildburg zu sagen hat:

"Als ich darüber nachgedacht habe, wie wir als Familie Glaube zu Hause leben, kam mir als erstes das gemeinsame Beten in den Sinn: Regelmäßig beten wir bei den (gemeinsamen) Mahlzeiten und zum Ende des Tages beim Schlafengehen. Die Tischgebete sind recht vielfältig, zum Teil kommen neue Varianten durch Freizeiten oder andere Kinder hinzu.
Abends gibt das Gebet die Möglichkeit nochmal an das zu erinnern, was am Tag passiert ist, für Gutes zu danken aber auch für Hilfe bei Problemen oder Krankheit zu bitten.
Durch diese Regelmäßigkeit ist Gott im Alltag gegenwärtig.

Als Sarah einmal starke Bauchschmerzen hatte und ich laut nachdachte, was man da am besten machen könnte (ich war in Gedanken bei verschiedenen Arzneimitteln...), sagte Sarah plötzlich: "Ich habs, wir können beten, dass es besser wird!"

- Ja, das ist die richtige Reihenfolge: Erst Gott bitten und um Rat fragen und dann unsere eigenen Möglichkeiten nutzen.

Das gemeinsame Beten hat uns auch in Phasen von Trauer (beim Tod der Großeltern) geholfen. Die Kinder sind so mit in den Trauerprozess einbezogen und Gefühle werden geteilt.

Je älter die Kinder werden, desto besser sind auch Gespräche über "Gott und die Welt" möglich. Wenn es Streit mit anderen Kindern gibt oder schwierige Situationen im Alltag, dann fragen wir (immer öfter) gemeinsam, was Jesus da gemacht hätte, bzw. was die Bibel dazu sagt. Ganz viel wissen die Kinder dann auch schon aus dem Religionsunterricht, der Kindergruppe der Gemeinde und auch durch das (gemeinsame) Lesen in der (Kinder-) Bibel.

Wir hören zum Beispiel bei der Autofahrt nach Gau Algesheim auch gerne immer wieder Lobpreislieder.

Es ist schön zu sehen, wie all diese Dinge dazu führen, dass unsere Kinder ganz selbstverständlich Gott in ihren Alltag einbeziehen und eine persönliche Jesusbeziehung haben."

Eure Doro
Seminar: Christliche Erziehung - Glaube zu Hause leben
Liebe Eltern und Interessierte, 

wie wir schonmal gehört haben, habt ihr, liebe Eltern, durchschnittlich 3000 Stunden pro Jahr, um eure Kinder zu prägen; als Gemeinde haben wir im Gegensatz dazu nur ca. 40 Stunden pro Jahr.
Doch wie werden diese 3000 Stunden genutzt, in welcher Form erhält Glaube zu Hause Einzug und wo sehnt ihr euch nach neuen Impulsen oder Hilfestellung für die „christliche Erziehung“ eurer Kinder?

Uns ist es ein Herzensanliegen euch für eure Elternschaft stark zu machen und zu unterstützen. Aber weil dieser Slogan „christliche Erziehung“ auf der einen Seite noch eine Definition braucht und auf der anderen Seite Herausforderung oder auch Überforderung mit sich bringen kann, haben wir uns Verstärkung eingeladen: Mirjam Max ist im Gospel Forum Stuttgart für die Arbeit mit Familien zuständig und Expertin auf dem Gebiet „Glaube zu Hause leben“ und hat für uns ihren Koffer mit theoretischen und praktischen Impulsen gepackt.

Nehmt euch Zeit und lasst euch ermutigen, herausfordern, aber vor allem stärken!

Wann: 12.November 2016 von 9:30 - 15:00 Uhr
Wo: Christusgemeinde Gau-Algesheim
Mit Mittagessen und Kinderbetreuung.
Kostenfrei - Spenden erbeten.

Eure Doro
Chrisliche Erziehung
Filmtipp
Die Glaubwürdigkeit der Bibel wird zunehmend in Frage gestellt. Die meisten Archäologen sind der Meinung, es gebe keine Belege dafür, dass der Auszug der Israeliten als Sklaven aus Ägypten, der Exodus, so wie er in der Bibel beschrieben wird, jemals stattfand. Den Filmemacher Timothy Mahoney packte eine Glaubenskrise, als er sich fragen musste: „Ist dieses zentrale Ereignis der Bibel wirklich nur ein Mythos?“ Er begann zwölf Jahre lang weltweit zu recherchieren, um die Wahrheit herauszufinden. Das Ergebnis seiner Spurensuche ist die umfassendste Dokumentation über den Exodus, die je in einem Film festgehalten wurde. 

Patterns of Evidence: Auf der Suche nach den Spuren des Exodus entschlüsselt das Geheimnis dieser uralten Erzählung und vergleicht aktuelle Forschungsergebnisse mit Details der biblischen Schilderung. Dabei fügen sich alle Funde zu einem schlüssigen Muster zusammen, das so gut zum biblischen Exodus passt, dass unsere Sicht auf die Geschichte des Orients überdacht werden muss. Durch beeindruckende Computeranimationen lässt der mit 13 Preisen ausgezeichnete Film Geschichte lebendig werden. Führende Experten erläutern in Interviews den Stand der Wissenschaft. Darunter die Top-Archäoogen Israel Finkelstein, Kent Weeks und David Rohl. Benjamin Netanjahu und Schimon Peres erzählen, was die Geschichte des Exodus für sie persönlich bedeutet. 

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit und urteilen Sie selbst!

Absofort am Büchertisch.

Eure Rosi
Film des Monats
Weitere Termine

So, 2. Oktober: Offenes Haus bei Familie Rochholz 
Ab 15:00 Uhr.
Alle sind herzlich eingeladen! 
Adenauerring 21, 55599 Gau-Bickelheim 
Infos: Fam. Rochholz (06701/961713) 
offenes-haus@christusgemeinde-ga.de


Mi, 5. Oktober: 24-Stunden-Anbetung
Wir wollen Gott anbeten, ihn ehren und loben und ihm den Platz in unserem Leben geben, der ihm gehört. 
Eine Liste mit Uhrzeiten hängt aus. Trag' dich ein.
Ab 20:00 Uhr Anbetungsabend in der Gemeinde.
Infos: Deborah-Rubina Horwarth
deborah-rubina.horwarth@christusgemeinde-ga.de


Mo, 31. Oktober: Kids-Party
Infos: Doro Fetzer
doro.fetzer@christusgemeinde-ga.de

Weitere Termine: Christusgemeinde/Events/Kalender

Geburtstage im Oktober
Geburtstage




1.    Dorle Koch
3.    Evangelina Behringer
6.    Alexander Fink, Phileas Fast
8.    Cornelius Christ
14.  Liselotte Christ, Noah Fast
17.  Rita Ay, Jan Wilhelm
19.  Ralf Justinger
20.  Karoline Derenbach, Gerd Engel, Carla Heyer
22.  Johanna Christ
24.  Norbert Kann
28.  Christian Posselt
29.  Marco Wischerath, Jaron Gehring
30.  Dorothea Fetzer
Bild des Monats
Eröffnung Arche Noah









Eröffnung der Arche Noah                            
Bibelleseplan
Die Bibel ist wie gutes Essen für deinen Körper. Du brauchst es regelmäßig, wenn du stark sein willst.
Der Bibelleseplan der Gemeinde hilft dir, deinen geistlichen Menschen stark zu machen. Das tust du nicht allein, sondern mit vielen anderen Gemeindemitgliedern, die die gleichen Texte lesen wie du!
HIER geht's zum Bibelleseplan!
Bibelleseplan

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Christusgemeinde im FEGW
Lise-Meitner-Str. 6
55435 Gau-Algesheim
Deutschland
Telefon: 06725 964259
buero@christusgemeinde-ga.de