Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Banner Kinder
Newsletter -  November 2016

Feiner Goldstaub übersät uns und unsere Kinder sonntags im Gottesdienst während der Lobpreis- und Anbetungszeit. Er setzt sich auf uns und wir nehmen ihn mit und leuchteten auch außerhalb unserer Räumlichkeiten. Dieses starke Bild hatte ich vor ein paar Wochen und es hat mich nachdrücklich geprägt und ermutigt.

Menschen spüren diese geisterfüllte Atmosphäre, wenn sie uns begegnen, aber auch unsere Räumlichkeiten oder auch unser Gelände betreten – sich dort aufhalten. Es ist tatsächlich zu einem Ort geworden, zu dem man gerne hinfährt und die Kinder ziehen ihre Eltern zu uns. Jeden Mittag sind neue Menschen auf unserem Spielplatz uns sie sind angetan von unserer Gastfreundschaft.

Ich bin sehr dankbar, dass wir erste Früchte sehen dürfen – tatsächlich durften wir schon erleben, dass Menschen hierdurch zum Glauben gefunden haben! 

Wir kommen zwar jetzt in die etwas dunklere Jahreszeit, aber leuchten dürfen wir dann umso mehr =).

Mirjam Justinger
Unterschrift Mirjam

Eure Mirjam und ein tolles Team

Predigtreihe im November
Was hat die Stiftshütte, die vor vielen tausend Jahren von den Israeliten auf Gottes Anweisung hin erbaut wurde mit meinem Leben heute zu tun? Hat es überhaupt noch etwas mit mir zu tun? Die Aktualität dieses Themas ist größer als Du Dir vielleicht vorstellen kannst.
Denn das Wort Gottes steht außerhalb bzw. über Raum und Zeit – seine Bedeutung geht viel tiefer und durchdringt Raum und Zeit. Gottes Worte gelten immer und ewig – vom Anfang bis zum Ende. Die Stiftshütte gibt uns einen unglaublichen Einblick in unsere Beziehung zu Gott und hilft uns auch zu verstehen, wie wir ihm ganz persönlich begegnen können.
PR
Lebkuchenwerkstatt auf dem Weihnachtsmarkt 2016
Aus einer Initiative der KJG (Kath. Junge Gemeinde) zur Unterstützung der Arbeit einer ehemaligen Kindergartenschwester des Katholischen Kindergartens in einem Waisenhaus in Peru und der Schulspeisung eines Gau-Algesheimer Paters in einem südafrikanischem Township zur Zeit der Apartheid entstand 1974, zunächst in Zusammenarbeit mit dem Missionskreis der kath. Pfarrgemeinde, ein Weihnachtsmarkt zur Unterstützung der beiden Projekte. Schon bald kamen weitere Hilfsprojekte dazu. 

Persönliche Kontakte erweiterten die Unterstützung Notleidender in aller Welt. Seit einigen Jahren beteiligt sich auch die evang. Gustav-Adolf-Gemeinde am Weihnachtsmarkt und damit an den Hilfsprojekten, die inzwischen interkonfessionell geworden sind. Auch die freie-evangelische Christusgemeinde bringt sich mit ein. Für die Gau-Algesheimer Vereine ist es eine Ehrensache, beim Weihnachtsmarkt mitzuwirken. Christian-Erbach-Chor, Kath. Kirchenmusik und die Jagdhornbläser musizieren für den guten Zweck.

Die Stadt unterstützt das Projekt. Viele freiwillige Helfer beteiligen sich mit Basteln oder helfen einfach mit. Die umfangreiche Organisation liegt inzwischen in den bewährten Händen eines eigenen eigennützigen Vereins. Der „etwas andere“ Gau-Algesheimer Weihnachtsmarkt zeichnet sich dadurch aus, dass er nicht kommerziell ausgerichtet ist. Am ersten Adventswochenende herrscht auf dem Marktplatz ein reges Treiben mit vielen Aktionen für Kinder und Erwachsene in einem stimmungsvollen Ambiente. In der Bevölkerung findet der „Gau-Algesheimer Weihnachtsmarkt“ rege Unterstützung.

Inzwischen besuchen ihn auch viele Gäste von außerhalb, da gleichzeitig die Kolpingfamilie einen „Krippenweg“ mit sehenswerten Krippen in den Schaufenstern der Geschäfte in der Stadt eröffnet.
(Text von der Homepage der Stadt)

Wie jedes Jahr findet der Gau-Algesheimer Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende auf dem Gau-Algsheimer Marktplatz statt. Und wie jedes Jahr wollen wir als Gemeinde daran teilhaben und somit den Gau-Algesheimer Kindern eine Freude bereiten und die Hilfsprojekte mit dem Erlös unserer Lebkuchenwerkstatt unterstützen. Wir freuen uns daher, wenn ihr am 26./27.11. eine Schicht an unserem Stand übernehmt oder beim Auf- oder Abbau des Stands helft.

Weitere Infos:
Anja Gehring anja.gehring@christusgemeinde-ga.de

Eure Anja
Lebkuchenwerkstatt
Wenn Gott ruft...
Wo soll ich anfangen? Nun – geboren wurde ich 1988 in Portland, Oregon.

Aufgewachsen bin ich mit meinen 3 jüngeren Geschwistern in einem christlichen Elternhaus in einer kleinen aber schönen Stadt – Canby. Hier war ich schon immer Teil der New Life Foursquare Church, die ich bisher auch nie verlassen habe. Dort habe ich Gottes Wirken so stark und kraftvoll erlebt, dass sich mein Leben für immer verändert hat. Schon immer war ich gerne mit Menschen zusammen und meine Gemeinde war für das Knüpfen und Pflegen sozialer Kontakte der optimale Ort.

In meiner Zeit in der New Life Church durfte ich in vielen Bereichen lernen, sei es Lobpreis, predigen oder Events zu planen. Das führte schließlich dazu, dass meine Leiter in mir ein großes Potenzial zum Dienen sahen, sodass ich 2008 ein Teil des Teams wurde. Persönlich würde ich mich eher als introvertiert beschreiben, doch weiß ich, dass Gott mir Begabungen gegeben hat, die er für sein Reich gebraucht.

Bevor ich ein Teil des Teams und Pastor wurde, habe ich selbstständig schon viele Camps und „Vacation Bible Schools“ geleitet und besuchte eine Bibelschule nach der Highschool. Für mich war es sehr wichtig im Vorfeld zu wissen und zu erleben, was der Beruf des Pastors wirklich beinhaltet.

Heute leite ich den gesamten Kinderbereich: Hunderte Kinder, 80 ehrenamtliche und 5 angestellte Mitarbeiter sind mir als Leiter unterstellt. 
Es ist eine so große Ehre für mich, dieser Gemeinde zu dienen und ich bin dankbar, für die einzigartigen und wertvollen Freundschaften – nicht nur zu meinem Pastor, Ron, sondern ebenso zu den anderen aus dem ganzen Team. 

Viele von euch kennen Doro. Seit Oktober 2015 arbeitet Gott in meinem Herzen auf besondere Weise. Als Doro in die USA kam, hatte ich noch keinen Schimmer davon, was für ein großes Geschenk er mir machen würde... noch ahnte sie etwas davon. 
Nach einem kurzen Gespräch mit Doro nach unserem Kindergottesdienst, spürte ich, dass Gott etwas für sie in mein Herz gesät hatte.

Auch nachdem sie wieder zurück in Deutschland war, hielten wir den Kontakt.

Als Doro für ein einmonatiges Praktikum im April diesen Jahres zurück in die New Life Church kam, war für mich klar, dass dies kein Zufall war. 
Ich ließ diese Chance nicht ungenutzt und so fragte ich sie am 15. April nach einem Date. Gott offenbarte uns in den nächsten Wochen so viel, dass es für uns immer deutlicher wurde: Wir gehören zusammen. Als Doro für die Hochzeit meiner Schwester im Juni nochmal zurück kam, musste ich sie einfach fragen, ob sie meine Frau werden will. (Und sie hat JA gesagt!!)

Gott hat so viel für uns getan in den letzten Monaten und ebenso hat er eine wundervolle Gemeinde bereitet, in der wir unser gemeinsames Leben beginnen dürfen. 

Nächstes Jahr im Juni, werde ich nach Deutschland ziehen, um mit Doro gemeinsam dieser Gemeindefamilie – Euch – zu dienen. 

Unsere Vision ist es, ein Familienzentrum zu schaffen, dass alle Menschen aus allen Lebensbereichen umfasst. Ich war immer ein starkes Familienmitglied und glaube bis heute an die Kraft einer gläubigen und treuen Familie, die Gott im Zentrum hat. 
Doro und ich träumen von einem liebevollen Dienst an der GANZEN Familie – nicht nur an einem Teil.

Wir wissen, dass Gott für uns einen Auftrag in Deutschland hat und wir freuen uns sehr darauf, mit Euch in dieses Abenteuer zu starten. 

Liebe Grüße,
CJ


Doro und CJ
Seminar mit Mirjam Max: Glaube zu Hause leben  -  Christliche Erziehung
Wie wir schonmal gehört haben, habt ihr, liebe Eltern, durchschnittlich 3000 Stunden pro Jahr, um eure Kinder zu prägen; als Gemeinde haben wir im Gegensatz dazu nur ca. 40 Stunden pro Jahr.
Doch wie werden diese 3000 Stunden genutzt, in welcher Form erhält Glaube zu Hause Einzug und wo sehnt ihr euch nach neuen Impulsen oder Hilfestellung für die „christliche Erziehung“ eurer Kinder?

Uns ist es ein Herzensanliegen euch für eure Elternschaft stark zu machen und zu unterstützen.
Für neue Impulse haben wir Mirjam Max aus dem Gospel Forum Stuttgart eingeladen. 
Sie ist dort für die Arbeit mit Familien zuständig und Expertin auf dem Gebiet „Glaube zu Hause leben“. 
Viele praktische Tipps und ebenso theoretischer Input warten auf euch. 

Unter anderem wird es um diese Themen gehen:
- Gott als Vater & wir als Eltern
- emotionale Gesundheit fördern & individuellen Bedürfnissen begegnen
- christliche Werte vermitteln
- Umgang mit Konflikten

Klingt interessant? 
Dann nehmt euch Zeit und lasst euch ermutigen, herausfordern, aber vor allem stärken!

Wann: 12.November 2016 von 9:30 - 15:00 Uhr
Wo: Christusgemeinde Gau-Algesheim
Mit Mittagessen und Kinderbetreuung.
Kostenfrei - Spenden erbeten.

Eure Doro

Glaube zu Hause leben
Domino-Kids-Camps 2017 - Save the Date
Auch im nächsten Jahr wollen wir im Sommer wieder wundervolle Camps erleben.
Diese Camps sind nicht nur Fun und Action, sondern vor allem eine intensive Zeit für eure Kids mit Jesus Christus und anderen Kindern in ihrem Alter. Freundschaften werden geknüpft und gestärkt, das Wort Gottes wird genau unter die Lupe genommen, Gott wird jeden Tag mehr kennengelernt und Wunder geschehen. 
Lasst eure Kinder das nicht verpassen! So eine wertvolle, spannende, fröhliche und schöne Zeit für Klein…
...und Groß!

Termine zum Vormerken:

Monteros-Camp
Wann: 09.07. - 15.07.2017
Wer: alle Kids im Alter von 9-12 Jahre
Wo: Jugendhaus Dornburg-Frickhofen

Sheep-Camp 
Wann: 07.08. - 11.08.2017
Wer: alle Kids im Alter von 6-9 Jahre
Wo: Christusgemeinde Gau-Algesheim

Das willst Du auch nicht verpassen, bist aber schon „zu alt“, dann melde Dich bei mir mit dem Stichwort „Mitarbeit Camp“. Ich freue mich über viele helfende Hände!

Eure Dorothea
Spielplatzbegegnungsteam
Nach einer beispiellosen Aktion ehrenamtlicher Hilfe haben wir die Arche Noah nach langer Durststrecke restauriert und zu einem Abenteuerspielplatz ausgebaut. Von Anfang an war klar, dass dieser immense Aufwand nicht allein den Kindern, sondern auch einem höheren Ziel dienen soll.

Mit dem Plan, zu einem Familienzentrum heranzuwachsen, indem die Liebe Gottes erlebbar ist, entwickelt sich die Arche nun zu einem Medium, das Spielplatzbesucher zu dieser Liebe und zur Begegnung mit Gott einlädt.

Das das wunderbar funktioniert, davon zeugen schon viele Geschichten und Zeugnisse.

In der Konsequenz ist ein neues Projekt bzw. Team – das Spielplatz-Begegnungs-Team – ins Leben gerufen worden. Ziel ist, eine ständige Präsenz am Schiff zu zeigen und die Gemeinde als offenes Haus und als Begegnungsplattform für die Spielplatzbesucher vorzustellen. Durch unseren Café-Bereich, den Kaffeeautomaten und die sanitären Anlagen sollen Spielplatzbesucher eingeladen werden, zur Ruhe zu kommen, neue Kontakte zu knüpfen und Jesus bzw. SEINE Liebe kennenzulernen. 

Langfristig soll ein Cafébetrieb mit Kuchentheke initiiert werden, sodass sich ganz Gau-Algesheim und Umgebung in der Christusgemeinde zum Spielen, zur Gemeinschaft und zu Begegnung mit Gott trifft. ;-)

Jetzt feiert das Spielplatzbegegnungsteam mit 8 Mitgliedern Prämiere und sucht weitere Gleichgesinnte, die ein Herz für Menschen und Jesus haben. 

Wenn Du kontaktfreudig bist und Dir vorstellen könntest, hin und wieder zusammen mit einer anderen Person aus unserem Team am Schiff zu sein und die Gastfreundschaftlichkeit der Gemeinde zu zeigen, dann sprich mich an, oder schreibe mir eine E-Mail

Euer Stephan
Spielplatz
Segen-Segen-Situation
Die Flüchtlinge waren beim Umbau des Schiffes ein echter Segen für uns. Um so schöner, dass wir davon etwas zurück geben können. 
Die Gemeinschaft und die Gespräche mit uns, haben auch die Flüchtlinge gesegnet. 
Darüber hinaus konnten wir mit der Kollekte vom Eröffnungsgottesdienst einen Tischkicker anschaffen, welcher bei den sonntäglichen Treffen genutzt wird. Darüber wurde auch in der Allgemeinen Zeitung berichtet: www.allgemeine-zeitung.de

Übrigens bleiben uns Vartan, Ghassan und Jarrad erhalten und unterstützen weiterhin bei Reparaturen und der Pflege der Außenanlage. 

Euer Ralf
Foto Flüchtlinge Kicker
Jesus hat viele Anhänger...!
...und jetzt noch einen mehr.

Wir freuen uns sehr, Euch darüber berichten zu können, dass unsere Christusgemeinde nun ihr erstes eigenes Fahrzeug besitzt! Es handelt sich um einen einachsigen Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 kg. Dieser Hänger wurde der Gemeinde gespendet. Wir werden ihn zukünftig sehr gut im Rahmen unserer Liegenschaftspflege- und Erweiterung gebrauchen können. Gemeinde sind wir alle. Deswegen sollen auch alle den Hänger kostenlos nutzen können. Wenn Du also mal so ein Gefährt brauchst, um sperrige oder schwere Gegenstände zu transportieren, sprich einfach Lutz an, der den Verleih koordiniert.

Euer Michael
Anhänger
Mittendrin statt nur dabei
Jeder in dieser tollen Gemeindefamilie ist ein wichtiger Teil und jeder von Euch trägt dazu bei, dass unser Gemeindeleben so vielfältig und so begeisternd ist. Diesmal hat uns Lutz Wegener verraten, warum er so begeistert mittendrin statt nur dabei ist:

Lieber Lutz, Du machst ehrenamtlich schon sehr viel. Warum bist Du bereit, Dich darüber hinaus auf Minijob Basis in der Gemeinde zu engagieren?

Ich kann nicht einfach "Nichts" tun. Ich brauche eine Beschäftigung oder eine Aufgabe. Während meiner Arbeitslosigkeit hatte ich mich intensiv um den Ausbau der Arche Noah bemüht. Es hat Spaß gemacht mit vielen (jung und alt) etwas sinnvolles für die Kinder zu schaffen. Das hat mich sehr von den Alltagsproblemen abgelenkt. Ich bin der Gemeindeleitung dankbar, dass Sie mir den Minijob als Hausmeister angeboten haben, den ich mit Freude angenommen habe.

Was macht Dir am meisten Freude?

Ich möchte unserer Gemeinschaft dienen. Gerne arbeite ich mit Anderen zusammen. Wenn ich kreativ arbeiten kann, ist das besonders schön. Beim Bau der Arche Noah war das der Fall. Man lernt die Anderen besser kennen und ich möchte auch mein Wissen und Können an Andere, vor allem an Kinder und Jugend weitergeben.

Was wünschst Du Dir für die Zukunft?

Die Zukunft ist aktuell sehr ungewiss! Ich wünsche mir Frieden unter allen Menschen und Völkern. Wenn wir alle auf Gottes (Jesus Christus) Wegen wandeln, gehen wir einer sicheren Zukunft entgegen. Für meine persönliche Zukunft wünsche ich mir: einen sicheren Arbeitsplatz, eine gesicherte Zukunft, ein Haus mit Garten, Gesundheit für die ganze Familie ! Und die Gewissheit  zu haben, das unser aller Leben in Gottes (Jesu Christus) Hand liegt.

Vielen Dank lieber Lutz! Wir freuen uns sehr, dass wir Dich für diese anspruchsvolle Aufgabe gewinnen konnten.


Wir arbeiten und dienen einander, damit Gottes Liebe sichtbar wird. Gott nutzt unsere Dienste, um uns in das Bild seines Sohnes zu formen. Wir laden Dich ein, Teil dieser fantastischen Vision zu werden. Jeder kann in unserer tollen Gemeinde seinen Platz finden! Sprich uns an.

Euer Michael
Lutz
Tipp: Glaube zu Hause leben
Die Bibel im Glas

Das Wort Gottes ist so erfrischend wie ein Glas kühles Wasser an einem heißen Tag, ermutigend wie freundliche Worte und gilt für alle - ob groß oder klein.
Ich vermute, bei euch gibt es mindestens eine gemeinsame Mahlzeit am Tag. Die könnt ihr nutzen!
Gestaltet ein großes Glas (zB. Gurkenglas, Einmachglas, Vorratsglas, Wasauchimmerglas) nach euren Vorstellungen und füllt es mit Bibelversen, die ihr auf kleine Zettel schreibt. 
Auf manchen Zettel können ganze Bibelverse stehen, auf anderen vielleicht nur Bibelstellen (zB. Psalm 18,1 oder Joel 4, 10), die dann in der Bibel gesucht werden können oder schreibt die Verse aus.
Bei einer gemeinsamen Mahlzeit eurer Wahl, öffnet ihr das Bibelglas, zieht einen Vers heraus und lest ihn vor. Vielleicht hat der ein oder andere noch Gedanken, die er teilen möchte, ihr kommt ins Gespräch über das Wort Gottes oder lasst euch einfach im Stillen stärken. 
Neigen sich die Bibelglasbotschaften dem Ende sollte natürlich schnellstens für Nachschub gesorgt werden!
Kleine Häppchen von Gottes Wort im Alltag -  das klingt doch gut, oder?

Eure Doro
Der Buch und Filmtipp
Filmtipp: Gott ist nicht Tot 2
Die christliche Geschichtslehrerin Grace Wesley (Melissa Joan Hart) reagiert im Unterricht auf die Frage ihrer Schülerin Brooke (Hayley Orrantia), die sich auf Jesus Christus bezieht. Ihre logisch begründete Antwort wird von einem ihrer Schüler missverstanden und führt durch eine leichtsinnig verschickte SMS an einen Elternteil zu immensen Kontroversen in Bezug auf religiöse Ansichten der Welt und letztendlich zu einem Gerichtsprozess von unvorstellbaren Ausmaßen, der Grace nicht nur ihren Job als Lehrerin kosten könnte. Bei den Gerichtsverhandlungen muss Grace sich nicht nur gegen eine fanatische Bürgerrechtsgruppe, sondern auch gegen den Direktor ihrer Schule, Mr. Kinney (Robin Givens), durchsetzen. Mithilfe ihres Anwalts Tom Endler (Jesse Metcalfe) kämpft Grace verzweifelt um ihre Stelle als Lehrerin und um ihr Ansehen als Christin...
Filmtipp
Buchtipp: Fundamente des christlichen Glaubens von Derek Prince
Das Bauwerk "Ihr Leben" kann allen stürmischen Umständen erfolgreich standhalten wenn es fest auf dem Felsen des Wortes Gottes gebaut ist. Dieses Buch ist für jede(n) Nachfolger(in) Jesu und für jeden suchenden Menschen eine äußerst wertvolle Hilfe, das eigene Lebensfundament, den "göttlichen Felsen", auf dem das Leben gebaut ist, zu verstehen und zu festigen. Es ist nicht nur ein theologisches Nachschlagewerk, sondern auch lebensverändernde Bibellehre. In diesem Buch legt Derek Prince die Fundamente des christlichen Glaubens nicht nur sehr klar und bibeltreu aus, er gibt außerdem noch konkrete Anweisung dazu, wie man diese grundlegenden Erkenntnisse im Alltag siegreich anwenden kann. Sie erlangen durch dieses Buch unter anderem Erkenntnisse über: - Die Erlösung durch Jesus Christus - Die biblische Taufe - Den Heiligen Geist - Das Auflegen der Hände - Die Auferstehung der Toten - Das Ewige Gericht Dieses Buch ist eine hervorragende Ergänzung für Ihre persönliche Bibliothek, deren Wert Sie mit Sicherheit bald zu schätzen lernen werden.

Jetzt bei Rosi am Büchertisch
Buchtipp
Weitere Termine

Mi, 2. November: 24-Stunden-Anbetung
Wir wollen Gott anbeten, ihn ehren und loben und ihm den Platz in unserem Leben geben, der ihm gehört.
Eine Liste mit Uhrzeiten hängt aus. Trag' dich ein.
Ab 20:00 Uhr Anbetungsabend in der Gemeinde.
Infos: Deborah-Rubina Horwarth
deborah-rubina.horwarth@christusgemeinde-ga.de


So, 6. November: Offenes Haus bei Familie Rochholz
Ab 15:00 Uhr.
Alle sind herzlich eingeladen! 
Adenauerring 21, 55599 Gau-Bickelheim 
Infos: Fam. Rochholz (06701/961713)
offenes-haus@christusgemeinde-ga.de


Sa, 12. November: Heilungsgottesdienst
Für alle, die am Geist, Körper und Seele Heilung benötigen und Gottes übernatürliches Wirken erwarten.
17:00Uhr Gebet
18:00Uhr Start 
Infos: Mirjam Justinger
mirjam.justinger@christusgemeinde-ga.de


Fr, 25. November: FlexBox XMAS
Von Frauen - für Frauen
Infos: Christiane Rennollet
christiane.rennollet@christusgemeinde-ga.de 

Weitere Termine: Christusgemeinde/Events/Kalender

Geburtstage im November
Geburtstage






6.   Maren Appel
10. Alexander Horwarth 
13. Marleen Boden
18. Elianna Horwarth
21. Marina Fast 
24. Angela Kloes, Kristina Fast, Josephine Fast 
26. Anna Eise
28. Dorothea Priesmeyer
30. Madita Basada
Bild des Monats
Bild des Monats









Gemeindefreizeit 2016:
Ausflug zur Geierlay-Brücke                        
Bibelleseplan
Die Bibel ist wie gutes Essen für deinen Körper. Du brauchst es regelmäßig, wenn du stark sein willst.
Der Bibelleseplan der Gemeinde hilft dir, deinen geistlichen Menschen stark zu machen. Das tust du nicht allein, sondern mit vielen anderen Gemeindemitgliedern, die die gleichen Texte lesen wie du!
HIER geht's zum Bibelleseplan!
Bibelleseplan

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Christusgemeinde im FEGW
Lise-Meitner-Str. 6
55435 Gau-Algesheim
Deutschland
Telefon: 06725 964259
buero@christusgemeinde-ga.de