Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Banner Kinder
Sommer - Newsletter -  Juli und August 2017

MirjamFERIEN! Ab in die wolverdiente Pause, keine Vokabeln mehr lernen müssen - kein Arbeitsstress - endlich Ferien-Zeit!
Ausspannen und entspannen - so das Motto! Aber ist es wirklich ein ent-spannen ein aus-spannen oder nur ein Stoppdrücken vom Alltagsstress und ein Playdrücken nach dem Urlaub. Vorher wie nachher?
Ferien kommt eigentlich aus dem Lateinischen und bedeutet: feriae = Festtage.
Es wird Zeit, dass wir feiern, statt nur die Alltagstrottstopptaste zu drücken.
Die Ferienzeit - die Zeit im Sommer, in der vieles etwas ruhiger läuft, weil viele in Urlaub sind, ist eine Chance, wirklich inne zu halten - sich neu auszurichten und neu zu stärken und zu erkennen, wo ich mich in ein Hamsterrad verrannt habe, wo ich mich neu ausrichten kann - darf und auch muss, damit es nicht einfach so weitergeht wie vorher.
Ich persönlich schaffe das (nur) mit Gottes Hilfe - mit seiner lebendigen Kraft. Durch das Ablegen von Sorgen, Gedanken und das dankbare Ausrichten nach vorne. Und genau das feieren wir in unseren Ferien. Wir feiern, dass wir mit Gott stets neu anfangen, neu denken und neu durchstarten können!

In diesem Sinne wünsche ich eine gesegnete Sommer-Ferien-Feier-Zeit.

Herzliche Segensgrüße 
Eure


Unterschrift Mirjam

und ein tolles Team
Predigtreihe im Juli und August - "Seelen-Ferienzeit"
Seelen-Ferienzeit....deshalb auch das passende Predigtthema:
Seelen-Ferienzeit!
Wie kann meine Seele frei werden - durchatmen und wirklich in Feierstimmung kommen? Feiern kann ich erst, wenn ich einen Sieg errungen habe!
Sieg über meine Gedanken.
Sieg über meine Sorgen.
Sieg über meine Minderwertigkeitsgefühlen.
Sieg über meine Geldsorgen.
Sieg über zerstörerischen Druck.
Sieg über meine Ängste!

Es wird praktisch und siegreich =).
Eure Mirjam und tolle Prediger
Ein tolles persönliches Zeugnis - wenn nichts mehr trägt, trägt der Glaube!
Michael beim ERFDas wir bereits ca. 2 Jahre nach Janoschs Tod wieder mit beiden Beinen im Leben stehen konnten, auch wieder Freude am Leben verspürten, einfach ein halbwegs normales Leben leben konnten, haben wir nur Jesus zu verdanken und dem wunderbaren Heilungsprozess an Körper, Seele und Geist den nur er bei uns in Gang setzten konnte.
Schon früh verspürte ich eine starke Berufung meine persönlichen Erlebnisse mit Jesus nach Janoschs Tod und unsere Heilung durch Jesus Christus Gottes Sohn mit anderen Menschen zu teilen.

Was er mir aufs Herz legte, ist Menschen die in einer ähnlichen Situation wie wir sind oder waren, Menschen die einen schweren Schicksalsschlag erleiden mußten, zu ermutigen, sich nach Jesus und einer Gemeinde auszustrecken, um dort so wie wir, echte Heilung zu erleben. 

Nachdem ich meine Geschichte im SWR-Fernsehen erzählte und im Vereinsheft des Trauerenden Eltern e.V. einen Artikel schrieb, meldeten sich Menschen die von Jesus Wirken mehr erfahren wollten. Dies ermutigte mich, meine Geschichte der "Mensch, Gott!" Redaktion des ERF zu schicken. Einige Zeit später, erhielt ich eine Einladung zu einem Drehtag im ERF Fernsehstudio.

Meine "Mensch, Gott!" Sendung, in der ich über meine Begegnung mit meinem Sohn im Himmel und über meine Erlebnisse in unserer liebevollen Gemeinde berichte, steht seit dem 16.06.2017 in der Mediathek des ERF bereit:
www.youtu.be/Mensch-Gott
Liebe Grüße!

Euer Michael
Eröffnung: Cafè Arche Noah - wir sind gestartet
Cafe Arche NoahUnser Cafe Arche Noah ist eröffnet. Immer Donnerstags von 15:00 bis 18:00 Uhr gibt es Kaffee und Kuche, Kaltgetränke und Eis. Der Kühlschrank mit Kaltgetränken hat sich auch Sonntags als Renner herausgestellt. 

Übrigens ist das Cafe nicht nur für Besucher des Spielplatzes geöffnet, auch Ihr - liebe Gemeindeglieder - seid herzlich eingalden Donnerstag mal auf ein Stück Kuchen vorbei zu kommen. 

Wir freuen uns sehr über alle Besucher - die Einladung könnt und sollt Ihr sehr gerne weitersagen. 

Eure
Ralf und Maren
Willkommen daheim! - Aktion "Socke"
Grundriss Nachher






Nächster Schritt:
Unser Projekt geht in die nächste Phase: Nach der Creativ-Phase wissen wir was wir brauchen und können mit der Finanzierungsplanung beginnen. 

Folgende Fakten sind bereits bekannt:

- Ein neuer Gottesdienstraum für 350 Personen entsteht.
- Die bisherigen Räume bekommen neue Funktionen.
- Das Gesamtprojekt kostet ca. 300.000.-€
- Es werden ca. 2.000 Arbeitsstunden benötigt.
- Ein Bankkredit in dieser Höhe kostet ca. 1000.-€/mtl.

Zeitplan:
- Q3/2017 Spenden sammeln
- Q4/2017 Beauftragung
- Q1/2018 Bau der Halle (Firma)
- Q2/2018 Innenausbau/Eigenleistung

Möchtest Du Teil dieser Vision sein?
Du kannst Dich mit einer Spende und mit Deiner Arbeitskraft  einbringen. 
Welche finanziellen Beitrag und welchen Beitrag an Zeit und Kraft kannst und möchtest Du investieren?

Wir freuen uns auf Dein Feedback - via Email an:
Ralf.Justinger@christusgemeinde-ga.de
oder wirf einfach einen Zettel mit Deinem Feedback bis Ende August in die Box im Foyer der Christusgemeinde.

Wir brauchen Dich! Dankeschön =).
Socke
Auf der Internetseite www.christusgemeinde-ga.de/gemeindebau-2018 findest Du weitere Informationen, Pläne und Ansprechpartner. 
Unter www.christusgemeinde-ga.de/bau-news halten wir Dich über alle Aktivitäten auf dem Laufenden. 

Gemeinsam für Jesus!

Eure 
   Ralf mit dem Leitungsteam und dem Finanzrat
Ferienzeit - gemeinsame Grillzeit
SommergrillenWie jedes Jahr besteht auch diesmal in der Ferienzeit sich mit anderen zu verabreden und gemeinsam auf unserem wunderbaren Grundstück zu grillen.

Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre werden wir diese Zeit wie folgt handhaben:

Es steht ausreichend Feuerholz zur Verfügung, aber Feuermachen muss man selbst und auch wieder löschen!
In der Küche wird unter dem Dienstplan eine Checkliste hängen, auf der steht was alles zu beachten ist.

Auf eine schöne Sommer-Grill-Zeit!
Xtra-Camp - tolle Tage für die Teens - ein Rückblick
xtra-CampZum richtigen Zeitpunkt am Richtigen Ort?

Oh ja, dieses Gefühl hatte ich, als wir dieses Jahr auf dem Uturn Xtra-Camp, in Urbach waren. Eine neue Location, mit demselben Gott.

"Er will dich zum scheinen bringen, ohne andere damit zu blenden". Dies war das Thema dieses Xtra-Campes 2017: "Shine".
Das Thema wurde den Jugendlichen durch Inputzeiten, am Morgen und am Abend, weiter gegeben. Jeder Tag wurde anders gestaltet und keiner glich dem anderen. Sei es der Tag mit dem  Geländespiel, die Workshopzeiten oder der Outreach, der dieses mal um einen selbst ging. Jeder war besonders und hat die Denkweise von mir, als Mitarbeiterin,
aber auch von den Teilnehmern geprägt und verändert. Weg von ihren Freunden und ihrer Familie, mit ca. 150 Jugendlichen und Mitarbeiterin, aus Deutschland und Österreich, die wirklich von Herzen Gott erleben und diennen wollen, hat uns allen neu gezeigt, wer Jesus ist und das er "SHINEt".

Was mich besonders berührt hat, war ein Satz von der Campleitung: "Wenn wir jemandem erzählen würden, dass mehr als 100 Jugendliche zusammen friedlich auf der Wiese gespielt haben, er würde uns fragen, was wir Ihnen gegeben haben."
Gott verändert uns tagtäglich, ja durch ihn können auch Jungs liebevoll miteinander umgehen.

Unsere Generation ist nicht die Gemeinde der Zukunft. Unsere Generation ist die Gemeinde von Heute - unsere Gegenwart! 

Eure Elianna
Tipp: Glaube zu Hause (er-)leben
Glaube zu Hause leben
Mir fällt da so ein Sprichwort ein, das mein Papa zu sagen pflegte. Und da man - vor allem als Kind - den Papas und Mamas alles glaubt (also Vorsicht!!), hab ich so gut wie jeden Tag einen Apfel gegessen.  Bei 6 Personen im Haushalt könnt ihr mal versuchen euch unseren Apfelvorrat vorzustellen! =).
"One apple a day keeps the doctor away." (Ein Apfel pro Tag, hält den Arzt von mir fern.)

Vielleicht habe ich den vielen Äpfeln und Vitaminen zu verdanken, dass ich als Kind und Jugendliche selten körperlich krank war, doch Angst, Sorge, Mutlosigkeit, Traurigkeit, Ärger und andere seelische „Erkältungen“ konnten auch die Äpfel nicht von mir fernhalten. 

Wie wäre es denn damit: „A verse every day keeps the worries away.“ (Ein Vers jeden Tag, hält die Sorgen von mir fern.)

Gottes Wort hat Kraft. Gottes Wort hat Macht. Gottes Wort macht mich stark. Gottes Wort hält mich gesund.
Euer Auftrag für die Ferien: Lest jeden Tag einen Vers aus der Bibel. Schafft euch vielleicht eine Tageslosung als Büchlein an und lasst eure Kinder im Wechsel den Vers vorlesen. Vielleicht habt ihr noch einen ergänzenden Gedanken dazu, den ihr euren Kindern als Ermutigung und Segen weitergeben wollt. 

Eure Dorothea

P.S. Vielleicht macht ihr auch einen kleinen Vers-Erinnerungs-Wettbewerb daraus und verteilt am Ende coole Preise. :-)

Für Rückfragen und Hilfen stehen wir Euch gerne zur Verfügung:
mirjam.justinger@christusgemeinde-ga.de
dorothea.knutson@christusgemiende-ga.de
Seelsorgekurs - ein Rückblick über Modul 1 - Ausblick Modul 2
Wie höre ich den Heiligen Geist?Mit bis zu 18 Teilnehmern trafen wir uns jeden 2. Dienstag im Monat für ein Seelsorge-Teaching. Es waren tolle Abende. Verschiedene Aspekte wurden dabei betrachtet, so z.B. das Thema „Gesprächsführung“ und die Möglichkeit im Gespräch zurück zu spiegeln.  Es ging immer darum, was die Bibel sagt oder wie wir im Gebet von Gott erfahren können, was nun die richtige Frage ist oder welchen Eindruck wir von Gott bekommen. Denn Gott und sein Wort bilden das Zentrum jeder Seelsorge. Auf ihn müssen wir uns verlassen und uns führen lassen. Er wirkt – wir sind nur seine Helfer, die er gebraucht, wenn wir das zulassen. Manchmal helfen dabei Methoden, die andere Ebenen offenbaren können z. B. durch eine Zeichnung oder Gegenstände, die symbolisch genutzt werden.

Außerdem folgte dann die Umsetzung in kleinen Teams und wir haben uns als Teilnehmer genutzt, um Neues auszuprobieren und sicherer zu werden im Umgang mit den Fragen, aber auch in den Teams. Jeder von uns kennt das Gefühl im Leben, dass man gerade nicht weiter kommt.  Dinge, die wir schon erkannt haben hindern uns dennoch weiter. Manchmal hilft hier der Blick der Anderen, um uns eine neue Perspektive zu verschaffen oder einfach das Eingreifen Gottes durch sein Reden und plötzlich können wir zu Überwindern werden.
Genau das wünsche ich mir für die Zukunft, dass du, wenn du mal nicht weiter kommst am 4. Dienstag im Monat in die Gemeinde kommst, um dich deinen Herausforderungen zu stellen und gemeinsam in einem kleinen Team dafür eintreten zu lassen. Lasst uns Seelsorge neu begreifen und uns gegenseitig frühzeitig unterstützen, bei den kleinen und größeren Herausforderungen im Leben.Wir konnten alle Erfahrungen sammeln und deutlich wurde, dass es gemeinsam viel leichter fiel in ein gutes Beratungsgespräch einzutauchen und füreinander im Gebet einzustehen.
Wir haben erlebt, dass Menschen aus dem Kurs in der Zeit neue Schritte mit Gott gegangen sind. Vielleicht hört ihr davon bei einem der nächsten Zeugnisgottesdienste.

Nach den Sommerferien werden wir Seelsorger in der Gemeinde neu einsegnen.  Nutzt die Gelegenheit und wartet nicht! Gott ist großartig und wir dürfen seine Hilfe erbitten! Er hat versprochen, dass er sich zu uns stellt und sein Wort bleibt für alle Zeit. 

Da das Hören auf den Heiligen Geist wichtig ist für alle Arbeit im Reich Gottes wird es genau hier nach den Sommerferien, im Herbst, weiter gehen mit weiteren  Schulungen.

Am 20 und 21. Oktober wird es ein Wochenende (Freitagabend bis Samstagabend) zum Thema „Wie höre ich den Heiligen Geist“ im Kloster Tiefenthal geben.  Jeder aus der Gemeinde kann sich hierfür anmelden.

Wir haben 25 Plätze in Doppelzimmern reserviert. Meldet euch bei mir an. Ich freue mich auf alle, die mehr von Gott hören wollen. 

Möge Gott sich offenbaren und Neues schaffen! Seid gesegnet und genießt euren Urlaub zusammen mit Gott – mögen tolle Erlebnisse mit ihm euch tragen! 

Eure Helga
Rückfragen gerne direkt an:  
Helga.Diegel@christusgemeinde-ga.de

Fortbildung - Leitungskongress 2018
Willow Creek
Willow Creek ist eine der führensten Gemeinden in Amerika. Alle zwei Jahre findet ein inspirierender Kongress für Leiter in Gemeinden statt, welchen ich schon seit über zehn Jahren besuche. Im Februar 2018 würde ich gerne ein paar Leute aus der Gemeinde mitnehmen, damit wir von hochkarätigen christlichen Sprechern inspiriert werden und auch als Gemeinschaft gestärkt werden. 

Einen ersten Geschmack und Ausblick erhälst Du unter:
www.youtube.com/willow-creek-intro

Weitere Details findest Du auf der Seite www.willowcreek.de/leitungskongress/ und bei mir persönlich. Einen Teil der Kosten, kann die Gemeinde übernehmen. 
Ich würde mich freuen wenn Du dabei bist. 
Dein
   Ralf
Buch und Filmtipp
Buchtipp
Filmtipp
Buchtipp: von Thorsten Brenscheidt

Der Buchtitel in Anlehnung an das Motto einer Möbelhauskette macht deutlich: Es wächst die Sehnsucht, Gott nicht mehr nur in der Bibel zu finden, sondern ihn sinnlich zu erfahren - reicht das? 

Erhältlich bei Rosi am Büchertisch oder unter:
www.scm-shop.de/spuerst-du-gott-schon.html

Filmtipp: Biblische Geschichten

Biblische Geschichten für die kleinen - einfach schön zum Abendausklang oder zwischendurch, auch als Eltern kann man hier was lernen.


Kostenlos und abonnierbar unter:
www.youtube.com

Juni - Termine im Überblick

So, 2. Juli: Offenes Haus bei Familie Rochholz
Ab 15:00 Uhr.
Alle sind herzlich eingeladen! 
Adenauerring 21, 55599 Gau-Bickelheim 
Infos: Fam. Rochholz (06701/961713)
offenes-haus@christusgemeinde-ga.de   

Sa, 19. August: Heilungsgottesdienst 
18-20 Uhr, ab 17 Uhr Vorgebet.
Wir erleben, dass Gott auch heute noch Wunder tut. Wenn du dich nach Heilung oder Befreiung an Geist, Körper und Seele sehnst, dann nutze diesen Anlass, um Gott zu begegnen und für dich beten zu lassen. 
Infos: Mirjam Justinger
mirjam.justinger@christusgemeinde-ga.de 

Di, 22. August: Gebetsabend
20:00 - 22:00
Infos: Helga Diegel
helga.diegel@christusgemeinde-ga.de

Fr, 25. August: Flex-Box Lady Like
Start: 18:30 Anbetungsabend
Für junge und jung gebliebene Frauen.Thema: Games 4 all – Spiele für drinnen und draußenInfos: Christiane Rennollet
christiane.rennollet@schick-home.de


 Weitere Termine: Christusgemeinde/Events/Kalender

Bild des Monats - Das Baumprojekt
Bild des Monats
v.l.n.r. Michael, Torsten Hemmes, Ralf, Werner Weil
Unser Bild des Monats ist bei der Auswahl der Bäume entstanden, welche die Firma Weil uns größtenteils spenden wird. Wir sind super dankbar für diese tolle Gelegenheit und das großzügige Angebot. Die ca. 7 Meter hohen Rotbuchen werden im Herbst auf unserem Grundstück gepflanzt. Zukünftig werden die Bäume als Schattenspender in der Christusgemeinde mitarbeiten ;-). 
Geburtstage im Juli und August
Birthday
4 Juli Moritz Boden
9 Juli Janka Dietzel
10 Juli Samuel Fast
12 Juli Isabel Page
14 Juli Rahel Rochholz
15 Juli Maximilian Basada
18 Juli Silvia Simon
19 Juli Julius Basada
19 Juli Daniela Eckert
22 Juli Jolianto Jusman
23 Juli Anja Boden
25 Juli Viktoria (Vika) Schneider
27 Juli Iris Rump
1 August Gabriel Bastian Eise
2 August Sarah Heyer
3 August Christian Thielen
4 August Bernhard von Breitenbach
4 August Burgi Wegener
6 August Timothy Sugira Matschoß
11 August Jona Samuel Koch
12 August Deborah Rubina Horwarth
12 August Aaron Rochholz
13 August Anna Botens
17 August Robin Rennollet
21 August Emma Jung
22 August Leyla Schneider
23 August Karin Jusman
23 August Alicia Posselt
24 August Justin von Breitenbach
29 August Mirjam Justinger


Aufgewacht - die tägliche Ermutigung und Veränderung
Ferienzeit - Lesezeit - Chillzeit... Nimm das Wort Gottes mit =).

Das Wort Gottes verändert, stärkt und gibt dem Leben Richtung und Weisheit für ein zufriedenes Leben - verpasse nicht Deine tägliche Bibellese =) - Hier ein paar echte Hilfestellungen:

www.youversion.com


Lade Dir diese super Bibel-App aufs Handy! Es gibt sie auch für Kinder und dazu tolle Lesepläne, die Dich täglich ein Stück näher zu Gott bringen!

Tolle Bibelversionen und richtige Bücher als Bibellesepläne findest Du auch unter:
www.bibellesebund.de... oder auch bei Rosi am Büchertisch!

Bibelleseplan

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Christusgemeinde im FEGW
Lise-Meitner-Str. 6
55435 Gau-Algesheim
Deutschland
Telefon: 06725 964259
buero@christusgemeinde-ga.de