Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Banner Kinder
Newsletter -  September 2017

MirjamUnsere Ferien waren klasse - aufregend und erholsam. Wir waren in Amerika. Dem Land der nicht mehr unbegrenzten Möglichkeiten. Interessant finde ich immer wieder den Einkauf in einem Lebensmittelladen. Alle Produkte sind GROSS und man wird stets animiert 2 zu kaufen, weil 2 immer viel günstiger sind als 1 - natürlich sind 2 teurer als nur 1, aber günstiger als zweimal 1 gekauft. Schnell ist man dazu geneigt die doppelte Menge zu kaufen. An der Kasse trifft einen dann der Schlag, wenn alles aufsummiert ist, ist es doch echt teuer.
Die Werbung - die Welt lockt uns mit zahlreichen Angeboten: Investiere mehr in Deine Rente, dann hast Du mehr. Geh mehr arbeiten, dann kannst Du später schneller aufhören und bekommst mehr Geld. Vertraue nur auf Dich, dann wirst Du von niemandem enttäuscht u.v.m. 
Viele Fragen mich, warum ich so viel Zeit, Geld und durchaus auch Nerven in "kirchliche" Arbeit stecke und das für wenig Geld. Augenscheinlich kostet es mich viel und was kommt schon dabei rum? Die biblische Philosophie ist eine andere als die weltliche. Geben ist hier seliger als nehmen. Gib noch mehr, auch wenn Du es nicht zurückbekommen wirst - Vergebung bringt mehr Frieden als Rache, Vergebe im Zweifel mehrmals. Die Bibel kehrt das nimm 2 Zahl weniger Prinzip um in nimm gar nichts und zahle trotzdem. Eigentlich eine echte Dummheit, diesem Prinzip zu folgen - oder?
Entscheidend ist die Frage: Was bleibt? Was hat wirklich Bestand? 

Die Antwort ist ganz einfach - gerade weil wir nichts fordern und erwarten, ist es ein Geben aus (Nächsten-)Liebe heraus und das, was wir aus Liebe tun, das bleibt. Und die aufrichtige Liebe fordert nicht - sie ist im "Geben-Modus" - Alles andere vergeht. Und das schöne - die Rechnung ist schon bezahlt.

Ja, im ersten Moment ist es ein aufgeben - man muss ein "Ja" dazu finden, aber es macht unglaublich frei vom Druck der Welt!

Herzliche Segensgrüße 
Eure


Unterschrift Mirjam

und ein tolles Team
Predigtreihe im August/Sepember
Daniel - anders als gedachtDaniel - Eine Geschichte, die sich ca. 600 vor Christus ereigenete, gibt uns nicht nur einen Rückblick, sondern auch einen Ausblick für uns - ein echt spannendes Buch.
Vier junge Männer werden durch den Krieg verschleppt und als Sklaven gehalten - ab Daniel fasst einen Beschluss im Herzen, der sein ganzes weiteres Leben prägen und führen soll: Er bleibt seinem Gott treu und das hat Folgen.

Die Welt hat sich dem Grunde Ihrer Schlechtigkeit nach nicht verändert: Sorgen, Probleme, Umstände, Herausforderungen waren und sind über die Jahrhunderte nicht nur gleich geblieben - sie spitzen sich sogar zu. Aktuelle Ereignisse verdeutlichen uns das - leider.
Wie können wir bei diesen Entwicklungen überhaupt an unserem Glauben festhalten - macht der Glaube überhaupt Sinn? Daniel und seine Freunde werden geprüft und erhalten unglaubliche Einblicke in die übernatürliche Welt Gottes, die für uns eigentlich natürlich sein darf =).
Eine sehr ermutigende Reihe, die allen Widrigkeiten trotzt!

Eure Mirjam

P.S. Predigtideen und Gedanken sind willkommen unter:
Mirjam.Justinger@christusgemeinde-ga.de

Kleingruppen - Aus dem Nähkästchen geplaudert...
KleingruppenUnsere kleineren Wochengruppen - ob für Erwachsene oder Kinder sind Möglichkeiten, im kleineren Kreis Gott besser kennen zu lernen - ich empfinde diese Möglichkeit als echte Bereicherung für den persönlichen Glauben.
 
In den nächsten Monaten erhalten wir einen Einblick in diese Gruppen - Leiter plaudern ein bisschen aus dem Nähkästchen. Diesmal erzählt uns Anja Gehring, warum sie jede Woche Ihr Haus für Gäste öffnet und eine Kleingruppe leitet:

"Manchmal ist es gut, wenn Frauen einfach unter sich sind. Um sich auszutauschen, sich gegenseitig zu ermutigen oder auch mal freundlich aber bestimmt den Kopf zu waschen =). Deshalb freue ich mich, einen Frauenhauskreis in unserer Gemeinde leiten zu können. Wenn wir uns austauschen, wächst der Glaube oft durch das, was andere aus ihrem Gebetsleben zu berichten haben. Bei den Themen, die wir gemeinsam bearbeiten, zeigt sich uns immer wieder wo wir Scheuklappen vor den Augen habe und es tut gut, das Thema aus dem Blickwinkel eines anderen Hauskreismitgliedes zu betrachten und dadurch zu sehen, was Gottes Wort uns durch ihn zu sagen hat.
Die Teilnahme an einem Hauskreis ist mir persönlich wichtig, da ich auf Durststrecken alleine bestimmt liegenbleiben würde.
So aber können wir den anderen ermutigen weiterzugehen, können vor Gott (gemeinsam) für ihn einstehen und ihn mittragen. Und wenn das Leben gerade richtig rund läuft, ist es schön, die Freude mit anderen zu teilen, die sich einfach mit mir freuen.
Jemand hat mir neulich gesagt: >Ohne Gemeindeleben schrumpft die Liebe für meine Mitmenschen.< 
Allein das ist es wert dabei zu sein." 

Danke, Anja, für Deinen Einsatz und Deinen Einblick!

Hab den Mut eine Kleingruppe zu besuchen - alle Adressen und Ansprechpartner findest Du unter:
www.christusgemeinde-ga.de/Kleingruppen-Info.pdf Einfach hingehen und ausprobieren.

Eure Mirjam
Noch bis zum 26. Oktober - jeden Donnerstag von 15-18 Uhr
Cafe Arche NoahEs ist angelaufen und - es läuft!
Mehr und mehr entwickelt sich das Cafe Arche Noah zu einem Treffpunkt - nicht nur für Spielplatzbesucher, sondern auch für Gemeinde-Leute. Und genau das war die Idee - wir kommen mit den Menschen ins Gespräch. 

Jeden Donnerstag gibt es leckeren Kaffee, Kuchen, Eis und Getränke.  

Kommt vorbei - ladet Freunde ein und genießt die schöne Zeit - fast wie Urlaub!

Das Cafe Arche Noah ist noch geöffnet bis...26. Oktober!
Sheep-Camp 2017 - eine tolle Zeit - hier ein Einblick
Sheep-CampWir durften mit 38 Kindern und 12 Mitarbeitern eine Woche erleben, die voller Erfahrungen steckte: Es wurde gelernt, wie man den Kompass benutzt, Knoten bindet, einen Schatz ausgräbt und wie man ein echtes Feuer macht.

Clarissa Moritz gibt uns einen kleinen Einblick, wie Sie das Camp erlebt hat:

"Am Morgen hörten wir von Ralf die Geschichte von Elia und den Baalspropheten, in der Feuer eine tragende Rolle hatte. Anschließend leiteten wir die Kinder in der Kleingruppe an, selbst Feuer zu machen. Doch bevor dies umgesetzt werden konnte,  mussten einige Vorbereitungen getroffen werden. Die Kinder sammelten Steine, um die Feuerstelle zu sichern, Zündmaterial, wie zum Beispiel trockene Äste und Gras. Zu guter letzt fehlte nur noch das Wasser, um das Feuer im Nachhinein auch löschen zu können. Jedes Kind durfte nun mit Hilfe des Feuerstahls versuchen, funken zu machen und somit das Feuer zu entfachen. Alle Kinder waren sehr  begeistert: Sie durften Feuer entzünden, was eigentlich nur den Erwachsenen erlaubt ist. In jeder Gruppe entfachte das Feuer und so auch das Lächeln der Kinder.“  

Nicht nur die Kinder haben ein Feuer entfacht, auch Gott hat seine Funken sprühen lassen und Feuer in Kinderherzen gelegt. Meine größte Freude über dieses Camp ist, dass mehr als 25 gemeindefremde Kinder Jesus kennengelernt haben - vielleicht zum allerersten Mal. Was für ein Privileg Teil davon gewesen zu sein!

Vielen Dank an alle Mitarbeiter und Unterstützer - ohne euch wäre das Camp nicht möglich gewesen.

Eure Dorothea
Monteros-Camp 2017 - unvergesslich...
Monteros-CampGemeinsam auf der Suche nach den Schätzen, die Gott schon lange in uns versteckt hat.

Nach diesem Motto haben wir unsere Zeit auf dem Monteros-Camp verbracht. 
Neben kreativen Workshops, einem super Geländespiel, dem „Bunten Nachmittag“, einer abenteuerlichen Wanderung und starken Impulsen am Morgen, waren die beiden Lobpreis- und Gebetsabende für mich etwas ganz besonderes.  Eigentlich war für das Camp nur ein Abend in dieser Form geplant, doch auf Wunsch der Kinder wurden daraus zwei!
Gott hat auf seine ganz besondere Weise gewirkt und ich bin mir sicher: jedes Kind hat Gott erlebt, gespürt, gehört,… Kinder haben für Kinder/Leiter gebetet und prophetische Eindrücke weitergegeben, Kinder haben ihre Leiter gesegnet, Leiter haben Kinder begleitet auf der Suche nach dem Heiligen Geist und teilen nun wunderschöne Erlebnisse miteinander.

Ich habe mal wieder gelernt, dass wir unsere Kinder nicht unterschätzen sollten, weil sie uns in ihrer geistlichen Sensibilität so ein großes Vorbild sind!

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter und die Gebetsunterstützung - ihr seid klasse!

Eure Dorothea
AUSBLICK: Im Herbst ist was los ... Kids - Mini-Camp und Kids-Party
Kids-PartyAls Kinder des Lichts wollen wir auf eine spannende Spurensuche gehen: 
Woher kommt eigentlich das Licht und warum ist es so wichtig?
Vor allem um diese Zeit des Jahres suchen viele Kinder und Jugendliche den „Gruselkick“. Weil wir aber durch Jesus Christus keine Angst mehr haben müssen, wollen wir ein Fest feiern,  bei dem es um das Licht Jesu geht und die Furchtlosigkeit vor allem Bösen. - Wir sind Kinder des Lichts - und das bedeutet:
Furchtlos, mutig und stark!
Auf Eure Kids warten kreative Workshops, Actionspiele, Gemeinschaft, spannende Bibelgeschichten und richtig viel Spaß!

Wann: 31.10. 10:00 Uhr bis 01.11. 12:00 Uhr
Wo: Christusgemeinde
Wer: alle Kids von 6-11 Jahren
Kosten: 10 € / Kind - Bitte Übernachtungssachen mitbringen.
Bitte online anmelden bis zum 25.10. unter: www.christusgemeinde-ga.de/kids/kids-camps


Für alle Kids, die für eine Übernachtung noch etwas größer werden müssen:

Kids-Party für Kinder von
0-5 Jahren

Auch mit den ganz Kleinen wollen wir feiern! Gemeinsam mit den Großen beginnen wir unsere Kids-Party musikalisch und wollen dann als Kleingruppe auf eine Entdeckungsreise gehen, basteln und zusammen spielen. Das wird bestimmt ganz toll! 
Wann: 31.10. 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Wo: Christusgemeinde
Kosten: 3€ / Kind Kinder unter 4 Jahren bitte in Begleitung der Eltern.

...und außerdem noch ein Tipp, gemeinsam mit den Kids Gott zu erleben
BambinosNEU (?) Bambino-Kindergottesdienst

Unseren Kindern den Glauben näher zu bringen, ist ein besonders Geschenk - gemeinsam mit Ihnen auch tatsächlich Gottes Wirken zu erleben, ist ein Segen. Zeit mit Gott und Deinem Kind zu verbringen ist etwas so wertvolles! 
Zu Hause geht das manchmal unter. Manchmal weiß man auch nicht so recht, wie man das angehen soll? Was nehmen die Kinder schon mit...?
Ehrlich gesagt: eine ganze Menge. Der Kinderglaube ist ein besonderer Glaube, was selbst Jesus bemerkt. Entdecke den Kinderglauben Deines Kindes - präge mit und werde geprägt.

Was ist denn nun NEU?
Nach dem Segen für die Kinder gehen die Kinder zwischen 1 und 5 Jahren in den Bambinoraum. 
Kinder unter 3 Jahren werden von Mama oder Papa begleitet und feiern dort dann ihren Gottesdienst weiter, denn wir machen keine Kinderbetreuung =).

Grundsätzlich hast Du als Elternteil die Möglichkeit wieder zurückzugehen, wenn Dein Kind alleine bleibt - wir möchten Dich ermutigen und einladen, regelmäßig bei Deinem Kind dabeizubleiben und diese Gottesdienstzeit bewusst mit Deinem Sohn oder Deiner Tochter zu verbringen. Du wirst erstaunt sein, wie sehr die Kinder Ihren Kinder-Gottes-Dienst lieben und erleben. Das kann außerdem eine wunderbare Übung sein, auch zu Hause Gottesdienst-Zeiten bzw. Elemente einzubauen und gemeinsam Gott mehr zu entdecken. Ergreife diese neue Perspektive!

Für Rückfragen und Anregungen stehe ich Dir mit einem tollen Mitarbeiterteam gerne zur Verfügung:
Deine Doro
Doro.knutson@christusgemeinde.ga.de

#Action#Fun#Abenteuer#Kanutour#Vater#Kind#wiederholenswert
Kanu-Tour

Wir sind davon überzeugt, dass Familien eine wichtige Säule unserer Gesellschaft sind. Zur Stärkung der Familie ist die Stärkung jedes Einzelnen wichtig. Unsere Kinder-, Jugend-, Frauen- und Männerarbeit setzt dabei den Fokus auf die jeweilige Zielgruppe.
Aus dieser Vision heraus, entstand die Idee eine abenteuerliche „Fun-Action-Kanutour“ für Väter mit Kindern zu veranstalten. So stieß ich auf das Angebot der DLRG, die Kanus sehr günstig an gemeinnützige Vereine die Kinder- und Jugendarbeit betreiben, vermieten.
Nachdem die Route, die Boote, die Einstiegsstelle, der Grillplatz organisiert waren, ging es bei perfekten Wetterbedingungen (Danke Jesus!) endlich los. Mit 23 Teilnehmern und 6 Booten konnten wir die unberührte Natur rund um das kleine, urwüchsige Flüsschen Glan genießen. Mehrere Stormschnellen die die Boote ordentlich durchrüttelten und sogar ein Boot zum kentern brachte, ein Wehr an dem wir die Boote umsetzen mussten und am Steilhang wieder ins Wasser abseilten, sorgten für jede Menge Spaß und Action. 
Abenteuer pur, das jeder Teilnehmer in vollen Zügen genoss. Zum Abschluß wurde auf einer schönen Wiese direkt am Glan, Ball gespielt, lecker gegrillt und eine kleine Andacht gab es auch. Wir werden dieses Event bestimmt wiederholen. Mit diesen Veranstaltungen wollen wir unseren Kindern und Jugendlichen einen Raum geben, sich zu entfalten, auszuprobieren und mit ihnen gemeinsam christliche Werte leben. Sie sollen dazu befähigt werden, gute und effektive Beziehungen mit anderen Jugendlichen aufzubauen. Sie sollen lernen zusammen mit Eltern, Geschwistern, Freunden und anderen Familien die Freizeit sinnvoll zu gestalten. Denn in jedem Menschen liegt ein wunderbares Potential, das Wertschätzung verdient!

Dieses möchten wir freisetzen.

Euer Michael
Seelsorgekurs - JETZT anmelden 
Seelsorgekurs
JETZT anmelden - es sind noch wenige Plätze frei!

Die Kosten belaufen sich auf 
Einzelzimmer mit Vollverpflegung: 60 Euro.
Doppelzimmer mit Vollverfplegung: 50 Euro.


Anmeldungen bei
Helga.Diegel@christusgemeinde-ga.de


Über den eigenen Tellerand hinaus - Engagement in Gau-Algesheim
TaschengeldbörseSeit über zwei Jahren sind wir als Christusgemeinde Teil einer Sorgenden Gemeinschaft in unserer Stadt. Einem Runden Tisch an dem sich jeden Monat diejenigen treffen, die am sozialen Engagement in Gau-Algesheim interessiert sind und vor allem Ihren Teil dazu beitragen möchten. Menschen vom Altenzentrum, Caritas, Malteser, dem roten Kreuz, der Stadtjugendpflege, Flüchtlingsbegleiter, Kindergartenleiter, Stadt-Beigeordnete, Sterbebegleiter und noch einige mehr. Ein bunter Haufen sehr unterschiedlicher Menschen die aber alle ein gemeinsames Ziel haben: Hilfe soll ankommen. Es ist schön Teil dieser Gruppe zu sein und dadurch auch mitzubekommen was bei wem so läuft. In den Vergangen zwei Jahren ist eine Broschüre entstanden in welcher sich alle Beteiligten der Sorgenden Gemeinschaft vorstellen können und so ein Beitrag dazu geleistet werden kann, dass Hilfesuchende auch Hilfe finden.
Die regelmäßige Veranstaltung "Cafe der Kulturen" ist ebenso ein Projekt der Sorgenden Gemeinschaft. Hier können sich Flüchtlinge und Bürger der Stadt besser kennen lernen - auch wir waren schon mal Gastgeber bei dieser Veranstaltung. Das neueste Projekt ist die Taschengeldbörse.
Unter www.taschengeld-börse.de können Jobanbieter und Jobber connecten. Wir wollen dazu beitragen, dass Menschen die jemanden brauchen, der ihnen hilft, und Jugendliche die Ihr Taschengeld aufbessern wollen, zueinander finden. Neben der Website mit vielen wichtigen Informationen gibt es auch "echte Menschen" als Ansprechpartner, die einem helfen den richtigen Job oder Jobber zu finden.
Am 7. September findet um 19:30 Uhr eine Startveranstaltung in der Rathausscheune statt. Hier stellen wir als Team die Taschengeld-Börse vor.

Wenn Du mehr wissen möchtest, kannst Du mich jederzeit ansprechen. 

Dein
    Ralf

Buchtipp
Buchtipp
Buchtipp:
Hatune Dogan: Ich glaube an die Tat

Schwester Hatune Dogan erlebte als Kind in der Türkei selbst Verfolgung. Als ihr Vater wegen seines christlichen Glaubens eine Todesdrohung erhielt, flohen sie nach Deutschland.

Bei Rosi am Büchertisch oder bestellbar unter:
scm-shop.de/ich-glaube-an-die-tat

Termine im Überblick

So, 3. September: Offenes Haus bei Familie Rochholz
Ab 15:00 Uhr.
Alle sind herzlich eingeladen! 
Adenauerring 21, 55599 Gau-Bickelheim 
Infos: Fam. Rochholz (06701/961713)
offenes-haus@christusgemeinde-ga.de   

Mi, 6. September: 24-Stunden-Anbetung
Start: 20:00 Anbetungsabend
Wir wollen Gott anbeten, ihn ehren und loben und ihm den Platz in unserem Leben geben, der ihm gehört.
Infos: Deborah-Rubina
deborah.rubina@christusgemeinde-ga.de 

Sa, 9. September: Schöpfungstag
9-17 Uhr
Zusammen wollen wir unsere Gemeinde insb. das Außengelände auf Vordermann bringen. Jede große und kleine Hand wird gebraucht. Es findet sich für jeden eine Aufgabe.
Infos: Michael Appel
appelmichael@web.de 

So, 17. September: Workshop "Glaube zu Hause leben"
13:30 - 15:30 Uhr
Wir wollen uns austauschen, unser eigenes Verhalten reflektieren und Ideen sammeln, wie der Glaube auch praktisch ins Alltagsgeschehen eingebunden werden kann. Wir suchen nach „Schlüsselsituationen“, die wir täglich zur Glaubensstärkung unserer Kinder anwenden können.
Infos: Mirjam Justinger
mirjam.justinger@christusgemeinde-ga.de

Di, 26. September: Gebetsabend
20:00 - 22:00
Gott möchte uns an Geist, Körper und Seele gesund machen und uns auch sonst im Leben helfen und versorgen. Dafür wollen wir im Gebet gemeinsam und gegenseitig einstehen und Gott um Heilung, Befreiung und Hilfe bitten.
Infos: Helga Diegel
helga.diegel@christusgemeinde-ga.de

Weitere Termine: 
Christusgemeinde/Events/Kalender (Hier finden sich auch die regulären Termine der Kinder-, Jugend- u. Projektgruppen)

Geburtstage im September
Birthday
3 Sept. Dagmar Posselt
3 Sept. Sarah Wildburg
4 Sept. Heiko Christ
6 Sept. Holger Schué
8 Sept. Sarah Rochholz
12 Sept. Marie-Luise Einsfeld
17 Sept. George Basada
19 Sept. Anja Rochholz
21 Sept. Katharina Christ
23 Sept. Birgit Pecher
25 Sept. Christine Engel
28 Sept. Inge Ulomek
Schon runtergeladen??

Das Wort Gottes verändert, stärkt und gibt dem Leben Richtung und Weisheit für ein zufriedenes Leben - verpasse nicht Deine tägliche Bibellese =) - Hier ein paar echte Hilfestellungen:

www.youversion.com


Lade Dir diese super Bibel-App aufs Handy! Es gibt sie auch für Kinder und dazu tolle Lesepläne, die Dich täglich ein Stück näher zu Gott bringen!

Tolle Bibelversionen und richtige Bücher als Bibellesepläne findest Du auch unter:
www.bibellesebund.de... oder auch bei Rosi am Büchertisch!

Bibelleseplan

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Christusgemeinde im FEGW
Lise-Meitner-Str. 6
55435 Gau-Algesheim
Deutschland
Telefon: 06725 964259
buero@christusgemeinde-ga.de